wanderlust = n, [won-der-luhst], a strong innate desire to rove or travel about

24.07.2016

#Sommertag: die Hitze in Wien gut aushalten

Ich fahre Rad. Meist noch mit dem Citybike, weil ich mein Mitbewohnerinnenrad erst reparieren lassen muss. Und da komme ich schon ganz schön rum in Wien. Zu Hitzezeiten suche ich nicht immer nur das kühle Nass, sondern auch die Abkühlung durch schattige Bäume und kleine Auszeiten außerhalb des Trubels. An der Endstation der 43er Straßenbahn, Neuwaldegg, sind es nur wenige Meter in die Allee, wo's schön schattig ist.

Der Weg ist weit und die Stadt noch weiter weg. Endlich Ruhe © diekremserin on the go
Der Weg ist weit und die Stadt noch weiter weg. Endlich Ruhe © diekremserin on the go

#Sommertag im Schwarzenbergpark

Dass der Park heute den Schwarzenbergs, einer österreichischen Adelsfamilie zugeordnet ist, kommt daher, dass sie den Park um 1800 erworben und aufgewirtschaftet haben. In den Weltkriegen verwilderte der Park, bevor er 1957 von der Stadt Wien übernommen wurde. Heute ist er wirklich ein Naherholungsgebiet für die ganze Familie. Viele Wege, die zu Entdeckungen abseits des asphaltierten Wegs einladen oder grüne Wiesen, in denen du ganz gemütlich picknicken kannst. 

Eintritt in die Schwarzenberg Allee. © diekremserin on the go
Eintritt in die Schwarzenberg Allee. © diekremserin on the go
Ach, und auch der Park hat irische Geschichte, wie ich: Graf von Lacy erwarb die Fläche im frühen 18. Jahrhundert. Der hatte es gut, denn er war immerhin mit dem österreichischen Kaiser Franz Joseph I. befreundet. Im Stile der englischen Landschaftsgärten ließ er seinen Park anlegen und auch das Hameau - ein Dörfchen mit 17 Schilfdachhäusern, das ich noch nicht besucht habe.

Überall im Park verteilt findest du Gebäude, die teils revitalisiert wurden, teils etwas verfallen wirken. Hier das Grabmahl des Grafen Lacy. © diekremserin on the go
Überall im Park verteilt findest du Gebäude, die teils revitalisiert wurden, teils etwas verfallen wirken. Hier das Grabmahl des Grafen Lacy. © diekremserin on the go


Aber Martin Moser, gehlebt.at, hat sich während seiner Stadtwanderwegstour durch den 17. Bezirk gekämpft, aufgeschrieben im Juni 2015 erschienen Buch "Wien wandert".

Schattiges Plätzchen gefällig? Für Getränke und eine kleine Jause ist selbst zu sorgen. © diekremserin on the go
Schattiges Plätzchen gefällig? Für Getränke und eine kleine Jause ist selbst zu sorgen. © diekremserin on the go
Mehr zum Park findest du bei der Stadt Wien, wo auch die Broschüre für die Stadtwanderwege ausgegeben wird.

Schlemmerei in der Manameierei 

Kulinarisch empfehle ich dir im Container zwischen Schwarzenberg Allee und Sophienalpe vorbeizuschauen. Direkt an der Exelbergstraße gelegen sitzt du auf der Terrasse, kannst einen wunderbar gerösteten Fürth-Kaffee genießen (Achtung, fruchtige Röstung!). Die Mehlspeisen - von Brownies über Cheesecakes, very American, aber gut - sind sehr zu empfehlen, mit einem eisgekühlten Cappuccino die optimale Nachmittagsjause. 

Exelbergstrasse 32
1170 Wien
Tel: +43(1) 480 51 72
E-Mail: info@manameierei.com
Mi. bis So. 09:00 bis 18:00 Uhr


Kommentare:

  1. Hui, danke für die Erwähnung von Buch und Blog. :-) Freut mich sehr!
    Liebe Grüße,
    Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte gerne :) passt ja perfekt zu dem Thema! LG Lucia

      Löschen
  2. Huch, ist das schön. Hoffentlich wird's bald wieder warm!!!
    LG, Leo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Leo, naja der Herbst kommt bestimmt, aber ein paar Sonnentage werden wir sicher noch kriegen in Österreich. Sonst musst du in die südlicheren Gefilde ausweichen :D LG Lucia

      Löschen

Meist gelesen

Fotobox

#TOPAusflugsziel Frühling
Copyright © ✈️ diekremserin on the go | Powered by Blogger
Design by Viva Themes | Blogger Theme by NewBloggerThemes.com