wanderlust = n, [won-der-luhst], a strong innate desire to rove or travel about

17.04.2017

Comfort Food: Abseits vom Donaufestival


Tour 1 / Haitzendorf - Grafenegg - Rohrendorf

Anfahrt: von Krems Richtung Rohrendorf, Stratzdorf, Grafenegg bis Haitzendorf
Dauer: ca. 35 Min. mit dem Rad
Strecke: 11 km
Möglichkeiten: Rad, Auto oder Zug (+ zu Fuß)


Fresh!


Bei Schönwetter erkunde ich tagsüber oder in der donaufestival-Pause gerne die Umgebung von Krems. Das Krems- und Kamptal bietet hervorragende Möglichkeiten kurz abzuschalten, Energie im Grünen zu tanken und einfach auch auszuspannen. Festivals sind ganz schön anstrengend. Aber auch ein bisschen (Ess-)Kultur darf nicht fehlen: am Weg Richtung Grafenegg, also gen Osten, streifst du Haitzendorf. Enge Gässchen, große Höfe, schöne Dorffassaden. Hier angekommen, bemerke ich, wie schnell Stadt zum Land wird, wie intensiv sich hier Menschen kennen, welche Tragödien und gleichzeitig Schauspiele sich vor aller Augen abspielen, wo BewohnerInnen durch die Vorhänge auf die Straße schauen und beobachten was so vor sich geht.
Kontrastprogramm.

Comfort Food
Willkommen bei den Haags! © diekremserin on the go


Bring noch Kräuter mit! - aus einem der Gärten kommt ein wohlwollendes Okay. Ich beobachte einen jungen Mann mit bunt gefülltem Korb zurück in ein Haus gehen. Vorne, als ich aus der Prärie, woher ich mit dem Rad gekommen bin, entdecke ich das Schild Gasthof Haag. Schlauer, hungrig und vor allem auch neugierig gehe ich hinein. Es riecht zünftig nach Schnitzel, von drinnen kommt fröhliches Geschnatter von fröhlichen Gästen, eine größere Runde verlässt das Lokal. Schönen Nachmittag! Ich werde freundlich vom Service am Eingang begrüßt und Markus Haag, einer der Inhaber des Familienbetriebs, bringt mir nachdem ich einen Platz am Fenster habe, das heutige Menü. Wir sind alte Freunde, aber jeder Gast wird sofort in den engen Kreis herzlich aufgenommen und fühlt sich wohl in der Gaststube. Nach der Bike-Tour durch die kleinen Dörfer, die sich östlich von Krems im Kamptal aneinanderreihen, die mich über Grafenegg schließlich hier her nach Haitzendorf gebracht haben, bin ich nicht nur durstig, sondern auch hungrig.

Wenn du die Tour schon vorausgeplant hast, kannst du auf ein Überraschungsmenü aus der Küche setzen, die von Thomas Haag geführt wird. Der Jungkoch kehrt vor einigen Jahren ins heimatliche Haitzendorf zurück. Erfahrungen hat er zum Beispiel im Münchner Tantris gesammelt. Also, aufgeregt? Ein Überraschungsmenü? Ja, bitte. Sieh selbst wie dies aussehen kann. Den Geschmack kann ich leider nicht bildlich übertragen - selbst hinfahren und ausprobieren:

Comfort Food
Starter: statt über den Teller hinweg zu tauschen, ist der Servicemitarbeiter so aufmerksam und lässt die Portionen teilen! Kohlrabi-Carpaccio und Ingwer-Karotten-Suppe ©diekremserin on the go


Comfort Food
Schremser Bier vom Fass mit überraschendem Zwischengang: Bärlauchgnocci und gebratener Saibling  © diekremseirn on the go



Der Abstecher nach Grafenegg in den Schlosspark lässt volle Mägen wieder leichter werden, denn dort kannst du wunderbar spazieren gehen. Oder aber auch einfach Chillen und genüsslich Eis essen. Du hast sportliche Gerätschaften wie einen Fußball oder Federballschläger mit dabei? Hier ist eindeutig genug Platz zum Austoben. Mit dem Rad zurück nach Krems rechne ca. mit einer guten halben Stunde um das nächste Festivalhighlight nicht zu verpassen.

Falls du noch etwas Zeit und Raum im Magen hast, empfehle ich in Rohrendorf noch anzuhalten um ein Gläschen Wein zu konsumieren. Johannes Kitzler lädt mit herrlichen Weinen zum Einkehrschwung ein und besticht übrigens auch durch Gästezimmer mit vernünftigen Preisen. Mit dem Zug bist du in 5 Minuten in Krems - nicht zu weit weg um auch von hier aus das Donaufestival zu genießen.

Die zweite Tour in eine andere Himmelsrichtung folgt sogleich...

Dieser Beitrag erfolgte auf Einladung des Donaufestival. 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meist gelesen

Fotobox

#TOPAusflugsziel Frühling
Copyright © ✈️ diekremserin on the go | Powered by Blogger
Design by Viva Themes | Blogger Theme by NewBloggerThemes.com