wanderlust = n, [won-der-luhst], a strong innate desire to rove or travel about

01.01.2016

Drei, Zwei, Eins: mein gelungener Start ins neue Jahr

Erinnerst du dich an mein Frühstücks Pop Up? Morgensonne hieß das Baby, das im Wirtshaus in meinem Heimatort sonntäglich für ein ganzes Jahr stattfand. Den ersten Jänner begann ich ebenso dort. Allerdings als Gast.

New Year's Brunch @Loesshof 

Mousse, Einblick und Schnee!! © diekremserin on the go
Da hat sich der Küchenchef aber ganz schön ins Zeug gelegt. Denn das große Buffet im Saal des alten Wirtshauses spielt alle Stücke. Mein Vorsatz - auch wenn ich grundsätzlich keine Jahresvorsätze mache, steht dieser wie ein ungeschriebenes Gesetz über mir - ein bisschen auf meinen Körper zu achten und bewusster auf das was ich esse zu achten, ist schon beim Betreten des Saales gebrochen. Das Frühstücksbuffet inkludiert nicht nur All-Time-Classics wie Joghurt, Müsli, Marmelade, Butter, Schinken und Käse (verschiedenster Art). Eierspeis', gebratener Speck, Minibratwürstel, frisches Gebäck und eine großartige Schafkäseterrine locken mich. Frischer Filterkaffee, dazu ein Gläschen Sekt des Bio-Weinguts Mehofer und ich bin eigentlich gesättigt.

Eigentlich. Aber da raucht doch Suppe mit dreierlei Einlagen (Bröselknödel, Frittaten, Schöberl). Oder wie wär's mit Vorspeisen? Smoked Salmon, Roast Beef... yummy. Ich werde wohl nicht alles kosten können. Denn dahinter erspähe ich die Nachspeisen: das letzte Tiramisu im Glas ist meins! Für die anderen Gäste bleiben Schokomousse und Topfencreme, oder sie lassen sich vom Schokobrunnen verführen.

Im Hintergrund spielen die Wiener Philharmoniker live (auf der Leinwand) das Neujahrskonzert für mich. Herz, was willst du mehr?

Oh, da war doch etwas. Brunch, die Zusammenführung von Breakfast und Lunch, inkludiert natürlich auch ein gemütliches, warmes Mittagessen. Zur Wahl stellen Küchenchef Andi Santner und sein Team Zander, Tafelspitz, Rindsroulade oder Hendelflügerl mit Kartoffeln, Gemüse, Risipisi uvm.

Ich bin voll. Zu voll? Nein, das Tiramisu hatte ich mich doch noch geschnappt. Das geht noch. Und vielleicht noch eine mit Schokolade überzogene Banane. Das musste sein. So geht Frühstück, für mein nächstes Pop Up Projekt sollte ich mir das merken...





Weiterführende Links zum Lösshof, der jetzt ein paar Tage Auszeit nimmt um Energie für 2016 zu tanken:

Lösshof direkt
Ein Frühstücksprojekt

Wagram, ganz genussvoll: Lösshof

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meist gelesen

Fotobox

#TOPAusflugsziel Frühling
Copyright © ✈️ diekremserin on the go | Powered by Blogger
Design by Viva Themes | Blogger Theme by NewBloggerThemes.com