wanderlust = n, [won-der-luhst], a strong innate desire to rove or travel about

20.04.2015

Wien: is Glück is a Vogerl!

Eine Stadt auf den 2. Blick zu entdecken, in der ich jahrelang gelebt, studiert, gearbeitet, gegessen, getrunken und gefeiert habe, in der ich mich wohlgefühlt habe und in der ich dachte jedes Eck zu kennen, wie meine eigene Westentasche, macht nicht nur Spaß, sondern große Laune dies öfter zu tun. Während ich mit dem Zug von Krems nach Wien fahre und die mir so bekannte Gegend an mir vorbeiziehen sehe, bin ich gespannt was mich erwartet. Eine Bartour. Ein Hotel direkt am Schwedenplatz. Eine Führung durch den 1. Bezirk. Eine Fahrt auf der Donau. Ein Schmankerl-Menü.



Auszug aus dem Wiener Barbuch. 

Leider komme ich zu spät, da ich noch ein paar Dinge erledigen muss und verpasse somit das erste Abendessen, bei dem meine Bloggerkollegen im 12. Stock des Schick Hotel Am Parkring, im dasSchick schon brav geschlemmt haben. Ich treffe die Travelpins - Corinna und Florian, TravelWorldOnline - Monika und Petar, Entdecker(g)reise - Monika, Peter Buocz von den Schick Hotels, Charlotte Ludwigs und Christof Habres, der für das Wiener Barbuch verantwortlich ist. Schon beim Kaffee angekommen, greife ich noch bei den "süßen Kleinen" von Altmann & Kühne zu. 

Wiener Barbuch von Christof Habres
Wiener Barbuch von Christof Habres

Bar 1: Eberts Cocktailbar auf der Gumpendorfer Straße

Im Wiener Barbuch beschreibt Christof Habres die Tradition der American Bar und wie sie nach Europa kam. Für einen Eintrag in das Buch mussten die Klassiker der bestellten Cocktails richtig zubereitet und perfekt serviert werden. Dann sortierte er aus und lernte die Barkeeper kennen, die er in seinem 2. Barbuch portraitierte. 

In der Eberts Cocktailbar bestellte ich aus der Monatskarte und Anraten von Christof, der sich Press Beer bestellte - in eine Zeitung eingewickelte Flasche Bier mit besonderen Zutaten. Cori griff zum Buch, in dem ein Flachmann versteckt war - sehr originell! Und mein Drink? Bourbon mit Roten Rüben... Eine Erfahrung!

Eberts Cocktailbar
Gumpendorfer Str. 51
A-1060 Wien
tel: 01 / 586 54 65

Di-Do 18 – 02 Uhr
Fr-Sa 19 – 04 Uhr

Bar 2: Roberto am Bauernmarkt

Die richtige American Bar ist also vollgestopft, hip und gleichzeitig verraucht. Ein bisschen samtig muss es auch sein. Und Champagner darf dann nicht fehlen. Von Roberto, dem Inhaber und Barkeeper, empfangen, ließen wir uns im Separee ganz im Eck nieder. Nach einem Gläschen Champagner stand plötzlich "Sand and Storm" vor uns, ein Cocktail, der ebenso auf Whiskeybasis gemixt war.

Roberto American Bar © diekremserin
Roberto American Bar © diekremserin


Die Bar empfehle ich für Nächte, die schon lang gedauert haben...

Roberto American Bar 
Bauernmarkt 11-13
1010 Wien

tägl. ab 14 Uhr

Bar 3: Bar x, eine Unbekannte in der Barszene

Das Highlight meiner Bartour war ganz bestimmt Bar x. Ausgewählte Freunde und Bekannte des Gastronomen und Kunstsammler Martin Ho erhalten einen Schlüssel für die im Keller befindliche Bar, in dem Alex die Barchefin wunderbare Drinks und Cocktails zaubert. Anforderungen, wie nicht zu süß, nicht zu fruchtig und sauer, aber nicht zu sauer, werden von Alex in Windeseile, mit großer Profession und Liebe zum Detail umgesetzt.

In der Bar und dem angrenzenden Steak-Haus gilt eine No Social Media Policy, also darf ich nicht einmal Bilder posten... Leider nur für Schlüsselgäste! Aber für alle, die ein bisschen Martin Ho erleben wollen, mit all seiner Kunst, begebe sich ins Vie I Pee.

Ready for take off: nach der Bartour brauche ich endlich mein Bett im Hotel Capriporno... © diekremserin
Ready for take off: nach der Bartour brauche ich endlich mein Bett im Hotel Capricorno... © diekremserin
Ab ins Bett nach der langen, spannenden Bartour im Schick Hotel Capricorno!


Die Eindrücke meiner BloggerkollegInnen findet ihr hier:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meist gelesen

Fotobox

#TOPAusflugsziel Frühling
Copyright © ✈️ diekremserin on the go | Powered by Blogger
Design by Viva Themes | Blogger Theme by NewBloggerThemes.com