wanderlust = n, [won-der-luhst], a strong innate desire to rove or travel about

24.08.2014

Licht im Kapitelsaal

Lichtinstallation von Martina Kändler

Wenn Kunst leuchtet 

Ich bin ein Fan von der Symbiose von Alt und Neu. Schon in der Dominikanerkirche Krems wurde bewiesen, dass sich historische Architektur und zeitgenössische Kunst vertragen und somit bereichern. In der Kartause Aggsbach installiert die deutsche Künstlerin Martina Kändler ab 4. September (Vernissage um 18.30 Uhr) Lichtquader und -kuben, die den Kapitelsaal durchfluten. 

© Marianne Vordermayr


Licht spielt für die Kunstgeschichte seit jeher eine große Rolle. Denken wir an die mühselig gefertigten Glasfenster der gotischen Kirchen, an die edlen Gläser der Adelsfamilien, die wir in den historischen Museen besichtigen können, an die Hinterglasmalerei oder das Handwerk der Glasbläser selbst. Präzision und Akribie sowie völlige Konzentration auf das Werk sind gefragt um ein formvollendetes Glas hervorzubringen. Wie genau dann das Licht durch das Glas kommt, an welchem Punkt des Glases Licht gebrochen wird und welcher Effekt erzielt wird, stehen im Vordergrund. In der heutigen Zeit fällt mir ein ganz bestimmter Künstler ein, der mich immer wieder mit seinen Lichtinstallationen und dem Spiel mit dem Licht fasziniert: der dänisch-isländische Künstler Olafur Eliasson. Gerade eben widmet er sich der Land Art: im dänischen Museum of Modern Art spielt er mit der Natur. Im White Cube des Museums fließt ein Fluss, "Riverbed" nennt er die der Landschaft entnommene Arbeit. 

Martina Kaendler © martinakaendler.de


Von Martina Kändler habe ich zuvor noch nicht gehört, aber bin gespannt auf ihre Arbeitsweise. Auf ihrer Website gibt sie einen kurzen Einblick in die Vorbereitung auf die Installation in Aggsbach. Zum Thema "himmelwärts" wird die Kartause, die 1373 durch Heidenreich von Maissau und seine Frau Anna von Kuenring gegründet wurde, Ort des Dialogs zwischen Heute und Früher, zwischen den verschiedenen Künsten, zwischen Neu und Alt. "Kunst in der Kartause" lädt ein zur Spurensuche zwischen christlicher Symbolik und heutiger Auffassung des Wortes Himmel und den damit verbundenen Ideengeflechten. 

Am 4. September 2014 präsentiert Martina Kändler ihre Arbeit in der Kartause Aggsbach. Die Vernissage beginnt um 18.30 Uhr. Zum weiteren (sehr spannenden) Programm in der Kartause Aggsbach werde ich noch einen Beitrag veröffentlichen... 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meist gelesen

Fotobox

#TOPAusflugsziel Frühling
Copyright © ✈️ diekremserin on the go | Powered by Blogger
Design by Viva Themes | Blogger Theme by NewBloggerThemes.com